Am fremden Zeichentisch. Einblicke in die türkische Comicszene

(copyright Oky 2024)

Eine Veranstaltung des Literarischen Colloquiums am Wannsee und des Deutschen Comicverein e.V. am Donnerstag, 11. April 2024 um 19.30 Uhr im LCB Wannsee.

Özlem Gençer, Oky, Memo Tembelçizer, Barış Uygur.
Bilderschau und Gespräch.
Moderation: Axel Halling.

Comics und Karikaturen erfreuen sich in der Türkei seit Jahrzehnten einer großen Beliebtheit; die Satirezeitschriften erreichen in hohen Auflagen eine landesweite Verbreitung. Die zunehmend autoritäre Regierung und die wirtschaftliche Krise in der Türkei zwingen viele Künstler∙innen und Verleger∙innen dazu, ihre Heimat zu verlassen. Zahlreiche versuchen inzwischen, in Berlin Fuß zu fassen und ein Publikum für ihre Werke zu finden. Die Veranstaltung gibt Einblicke in die Vielfalt des türkischen Comics, stellt die Kunst und die Themen seiner Akteur∙innen und ihre professionellen Herausforderungen in der Diaspora vor.

Zu Gast sind die Comic- und Manga-Verlegerin Özlem Gençer sowie der unter dem Namen Oky bekannte Zeichner Oktay Gençer, außerdem der Cartoonist Memo Tembelçizer und der Autor Barış Uygur, die beide in ihrem Verlag interdictum türkische Comics auf Deutsch veröffentlichen.

Eintritt € 8/5

Adresse: Literarisches Colloquium am Wannsee, am Sandwerder 5. 14109 Berlin (DB- und S-Bahnhof Wannsee)